Wissenswertes über Geophysik

Alp Karaçaylı

Alp Karaçaylı

Part time iletişimci full time sinefil

Die Frage, was Geophysik ist, ist in vielerlei Hinsicht mit einem historischen Kuriosum der Menschheit verbunden. Neugier gehört seit den Anfängen der Geschichte zu den Motiven, die das Handeln der Menschen beeinflussen. Dieser Instinkt der Neugier, den Menschen haben, basiert hauptsächlich auf dem Verständnis der Natur, des Universums und des sozialen Umfelds. Unter den auslösenden Faktoren für die Geburt und Entwicklung der Wissenschaft der Geophysik ist die Bedeutung der Neugierde zu groß, um sie zu unterschätzen. In ähnlicher Weise gehört die Suche nach der Nutzung natürlicher Ressourcen zu den Entwicklungen, die die Geburt dieser Wissenschaft beschleunigt haben.

Kurz gesagt, Geophysik bedeutet, die Erde zu verstehen, ihr einen Sinn zu geben und sie mit verschiedenen Methoden zu analysieren. Zweifellos ist ein weiterer Faktor, der neben der Neugier das Interesse an der Erde steigert, der Nutzen. Vor dem Übergang zum Industriezeitalter profitierte die Menschheit von sehr begrenzten Ressourcen. Nach der industriellen Revolution kehrte sich diese Situation vollständig um und die Ressourcen wurden schnell genutzt. Damit wird deutlich, dass die andere grundlegende Antriebskraft, die die Geophysik hervorgebracht hat, wirtschaftliche und soziale Interessen sind.


Wie hat sich die historische Entwicklung der Geophysik vollzogen?

Julius Fröbel

Eine ebenso wichtige Frage wie die Geophysik ist, dass sich diese Wissenschaft historisch entwickelt hat. Auf dem Weg, die Welt heute zu verstehen, gehört die Geophysik zu den nützlichsten Wissenschaften. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, wie die Geophysik im historischen Prozess entstanden ist und sich entwickelt hat. Ebenso können wir sagen, dass der Begriff eine Reise hat, die bis in die Antike zurückreicht. Der Begriff wurde erstmals 1844 von dem Naturwissenschaftler Julius Fröbel geprägt. Nach diesem Datum findet dieser Begriff deutschen Ursprungs in fast allen Sprachen verschiedene Entsprechungen.

Unter den türkischen Äquivalenten des Begriffs Geophysik gibt es Definitionen wie Erdphysik und Erdphysik. Die Ursprünge der Geophysik gehen auf das antike Griechenland zurück. Zuerst Thales, dann Aristoteles und viele andere Philosophen brachten verschiedene Ideen über die Erde vor. Wenn Thales über die Erde nachdenkt, argumentiert er, dass die Hauptsubstanz, aus der die Erde besteht, Wasser ist. Aristoteles weist darauf hin, dass Erdbeben durch eingeschlossene Gase verursacht werden. Jahrhunderte später entstand durch das Interesse am Öl die modernste Form der Geophysik.


Was ist der Unterschied zwischen Geophysik und geologischen Wissenschaften?

Geologie

Es ist sehr schwierig, eine klare Unterscheidung zwischen Geophysik und Geologie zu treffen. Da beide Wissenschaften jedoch parallele Domänen haben, gibt es auch Unterschiede. Im allgemeinsten Sinne ist Geophysik die Wissenschaft, die die innere Struktur von Planeten, insbesondere der Erde, untersucht. Die Geophysik ermöglicht es uns, durch verschiedene Methoden zu erfahren, was in den Tiefen der Erde vor sich geht. Es untersucht nicht nur die von Menschenhand berührten, sondern auch die unerreichbaren Stellen. Dabei verwendet es moderne Werkzeuge und Methoden, die sich aus seinem eigenen wissenschaftlichen Erbe ergeben.

Es zielt darauf ab, über die vom Menschen erreichten Gebiete der Erde wie Brunnen und Minen hinauszugehen. Diese Bereiche umfassen die innere Struktur von Regionen wie Mantel, Erdkruste und Erdkern. Die Geologie hingegen dient der Beobachtung verschiedener Substanzen, die dem Boden oder seiner Oberfläche entnommen werden. Auf diese Weise lassen sich Informationen über den inneren Aufbau der Erde gewinnen. Außerdem werden Fortschritte in der Erdgeschichte gemacht. In diesem Sinne lässt sich auch die Unterscheidung der beiden Wissenschaften mit dem Verhältnis von Forschung und Methode erklären.


Was untersucht die Geophysik auf der Erde?

Geophysik

Wir haben erwähnt, dass Neugier die Menschheit im Laufe der Geschichte dynamisch gehalten hat. In welchen Bereichen wird also Geophysik angewendet, in der diese Neugier eine große Rolle bei ihrer Entwicklung gespielt hat? Die Antwort auf diese Frage liefert uns auch die Antwort auf die Frage, was Geophysik ist. Zunächst einmal ist festzuhalten, dass es sich um eine Wissenschaft handelt, die in vielen verschiedenen Bereichen der Natur und der Welt Anwendung findet. Der Grund, warum wir es Anwendung nennen, ist, dass Geophysik Mathematik, Statistik und Physik verwendet. Die Geophysik, die in engem Kontakt mit diesen Wissenschaften steht, ist auch der Führer der Reise zum Mittelpunkt des Universums. Zu den Themen, mit denen sich die Geophysik vor allem beschäftigt, gehört die Erklärung der Erdkruste und des inneren Aufbaus der Erde.

Neben diesen Bereichen interessiert er sich auch für viele gesellschaftliche Themen. Dazu gehören archäologische und kulturelle Studien, Stadtumbaupläne und Abfallrecyclinggebiete. Es bietet auch geologische Kartierungen, verschiedene Beckenuntersuchungen und die Erforschung von Ressourcen wie Kohle, Öl und Erdgas. Die Geophysik zeigt somit die Methoden auf, mit denen natürliche Ressourcen genutzt werden können. Gleichzeitig bietet es Zugang zu vielen Informationen über den Zustand des Grundwassers.


Welche Methoden verwendet die Geophysik?

Geophysik

Die Geophysik verwendet entsprechend ihrer Anwendungsgebiete mehr als eine Methode. Bei der Beantwortung der Frage, was Geophysik ist, hat jede dieser Methoden einen eigenen Wert. Nun können wir dazu übergehen, welche Methoden jeweils in den Anwendungsgebieten der Geophysik eingesetzt werden.


1) Schwerkraft

Schwerkraft wird oft in Verbindung mit Geodäsie verwendet. Der Grund dafür ist, dass die Geodäsie die Formen der Erde durch Koordinaten angibt. Die Schwerkraft hingegen ermöglicht es, die Dichten in verschiedenen Teilen der Erde aufzudecken. Bei der Messung des Schwerefeldes kommen verschiedene Instrumente zum Einsatz. Zu diesen Instrumenten gehören Schwerkraftwaage, Schwerependel oder Gravimeter.


2) Magnetisch

Die magnetische Methode wird oft als magnetische Studie verwendet. Magnetic ist nützlich, um Bereiche zu erkennen, in denen sich unterirdische Materie ansammelt, ansammelt oder verklumpt. Es ist auch eine nützliche Methode, um die Tiefe des Bodens zu messen.


3) Seismologie

Der Begriff Seismologie gehört zu den Konzepten, die viele Menschen sowohl im Medien- als auch im sozialen Leben gelernt haben. Der Grund dafür ist die Beziehung zwischen dem Begriff und Erdbeben. Darüber hinaus wird die Seismologie auch in verschiedenen Bereichen eingesetzt. Es ist nützlich zu wissen, dass die Priorität der Seismologie heute darin besteht, die Intensität von Erdbeben zu messen. Die Seismologie untersucht auch andere seismische Bewegungen. Diese seismischen Bewegungen sind Bewegungen, die durch natürliche Ressourcen (Erdgas, Öl usw.) verursacht werden.


4) Strom

Elektrizität gehört zu den wichtigen Gebieten der Geophysik. Denn es ermöglicht die Detektion elektrischer Felder nahe der Erdoberfläche.


5) Paläomagnetismus

Der Paläomagnetismus befasst sich mit den Magnetisierungszuständen von Gesteinen und anderen ähnlichen Materialien. Es hilft auch zu erklären, wie intensiv diese Materialien in ihren Magnetisierungsprozessen sind.


6) Brunnenprotokolle

Der Begriff Bohrlochprotokolle ist die Methode der Geophysik, die sich auf Bohrlöcher bezieht. Dank der Bohrlochprotokolle werden unterschiedliche physikalische Eigenschaften in den Bohrlöchern systematisiert. Auf diese Weise erhält man Informationen über die Tiefenfunktionen des Bohrlochs.


7) Elektromagnetisch

Künstliche Elektrifizierung wird häufig sowohl unterirdisch als auch oberirdisch hergestellt. Elektromagnetisch ist nützlich, um unterirdisch erzeugte künstliche Ströme zu messen. Auf diese Weise kann die Messung von magnetischen oder elektrischen Feldern einfach durchgeführt werden.


8) Radiothermie

Radiometrisch ist nützlich, um die Intensität und Intensität von Gammastrahlen zu messen. Auf diese Weise lassen sich Informationen über die Dimensionen elektromagnetischer Strahlung gewinnen.


9) Geothermie

Das geothermische Verfahren ist eng mit geothermischen Ressourcen verwandt. Dank der geothermischen Methode werden mehr Informationen über die Ressourcen in der Nähe der Erdoberfläche bereitgestellt. Diese Quellen umfassen Hochdruckwasser und Wasserdampf. Die Geothermie hingegen sucht nicht nur direkt nach diesen Quellen, sondern misst auch deren Intensität.


10) Bodenradar oder GPR

Eine der Methoden, die eine konkrete Antwort auf die Frage gibt, was Geophysik ist, ist das Bodenradar. Eine andere Bezeichnung für das Bodenradarverfahren ist Ground Penetrating Radar, kurz GPR. Dank der Bodenradarmethode wird die Wirkung der künstlich in den Boden gesandten Wellen erfasst. Es ist erwähnenswert, dass die Bodenradarmethode heutzutage immer beliebter wird.


Wer interessiert sich für Geophysik? In welchen Bereichen arbeiten sie?

Geophysik

Menschen, die sich für geophysikalische Wissenschaften interessieren, werden geophysikalische Ingenieure genannt. Geophysik-Ingenieure sind Personen, die ihr Wissen durch Anwendung der Methoden der Geophysik erweitern. Sie versuchen, die Frage zu beantworten, was Geophysik ist, die vorerst das letzte Glied auf der Reise der Neugier der Menschheit ist. Dabei nutzen sie mathematische Daten und physikalische Messungen. Damit produzieren sie wissenschaftliche Informationen über den inneren Aufbau der Erde und Bodenbewegungen. Wir können das für geophysikalische Ingenieure sagen, Leute, die die Struktur der Erde studieren, die im allgemeinsten Sinne dynamisch ist.

Geophysikalische Technik ist weiter in drei Bereiche unterteilt. Das Geophysikalische Ingenieurwesen gliedert sich in drei Fachbereiche: Angewandte Geophysik, Seismologie und Erdphysik. Die Angewandte Geophysik befasst sich mit der Entdeckung, Nutzung und Systematisierung natürlicher Ressourcen. Die Seismologie beschäftigt sich unter anderem mit der Entstehung von Erdbeben und der Erfassung seismischer Bewegungen. Die Erdphysik hingegen ist ein Spezialgebiet der Geophysik, das hilft, Bodenbewegungen zu verstehen. Es sei darauf hingewiesen, dass diese drei Bereiche akademische Bereiche sind und diejenigen, die eine Lizenz haben, sich in diesen Bereichen verbessern können.

Wenn Sie mehr über Geophysik erfahren möchten:

This post is also available in: Türkçe English Français Español

Kategoriler: Karriere, Wissenschaft

Yorumlar (0) Yorum Yap

/